Über uns...

Seit 1936 im Familienbesitz

Das Gasthaus "Zur Linde" ist seit 1936 im Besitz unserer Familie Schmidt. Es wurde am 2. April jenes Jahres von den Großeltern des heutigen Besitzers, dem Landwirt Otto Schmidt und seiner Ehefrau Luise (geborene Kurz), von der Witwe des Josef Wassmer erworben.

Wie erzählt wird, war an dem Platz, an dem die "Linde" heute steht, einst eine Gerberei, die die Wasserkraft des angrenzenden Mühlbaches nutzte.

Als diese aufgegeben wurde, sei an ihrer Stelle eine Brauerei betrieben worden, der vermutlich auch ein "Braustübel" angeschlossen war. Dies lässt darauf schließen, dass in jener Zeit viele Gaststätten in unserer Region ihr zum Ausschank kommendes Bier selbst brauten.

Genaue Aufzeichnungen über den Besitz gibt es erst ab dem Jahre 1859: Jakob Rüster verkaufte die Gaststätte an Barnabas Jägel, der sie bis 1859 betrieb und dann wieder an Rüster zurückgab. Ob finanzielle Gründe dazu führten, ist zwar nicht vermerkt, aber wahrscheinlich die Ursache.

Bereits 1862 wechselte der Besitzer erneut. Mathias Schmidt war als Besitzer aufgeführt, dem dann 1864 Johann Graf folgte.

14 Jahre später, im Jahre 1877, ging die Gaststätte für die kommenden 32 Jahre an August Huber, um danach an Josef Wassmer verkauft zu werden.

 nach oben

Nach ihm ging, wie eingangs erwähnt, die Gaststätte 1936 in den Besitz der Familie Otto und Luise Schmidt über.

Diese führte dann die Gaststätte mit Erfolg bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs im April 1945, als die Räumlichkeiten von der französischen Besatzungsmacht im beschlagnahmt wurden.
Nach der Freigabe durch die Besatzer im Herbst 1948 konnte die Bewirtung von dessen ältestem Sohn Otto Schmidt und seiner Ehefrau Adele, geborene Siebenbornwieder, wieder aufgenommen werden. Als Metzger hatte Otto das Rüstzeug zur Führung der Gaststätte, die unter seiner Leitung einen Aufschwung erlebte.

Diese beiden prägten durch verschiedene Veränderungen das Bild der heutigen "Linde", vor allem durch Umbauten im Jahre 1954 und den Teilneubau im Jahre 1964.

Bei dieser Maßnahme wurden Fremdenzimmer eingerichtet und somit erstmals die Möglichkeit zur Übernachtung von Gästen in der "Linde" geschaffen.

Der Name "Otto Schmidt" bleib erhalten, wenn auch der Besitzer wechselte: Am 1. März 1979 nahmen der Sohn Otto und dessen Ehefrau Ilse, geborene Plack, die Geschicke der Linde in ihre Hand. Er als gelernter Metzger und Koch und sie als gelernte Köchin sind beide Garant für gutes Essen, gepflegte Getränke und Gastlichkeit hier im Gasthaus "Zur Linde" am Mühlbach in Oberachern.


 nach oben

Gasthaus "Zur Linde"
Johannesstraße 11 • 77855 Achern-Oberachern im Ortenaukreis
Telefon 07841 21715 • Fax 07841 709297 • Mail: post@linde-oberachern.de